Offshore Hosting

Domains anonym

Eine Domain anonym zu registrieren kann verschiedene Gründe haben. Man möchte nicht, dass andere anhand des Whois-Eintrags sehen, wem die Domäne gehört. Dadurch kann man sich auch vor unerwünschten Spammern schützen. Es gibt jedoch Unterschiede, welche Endung man möchte. Bei länderbezogenen Domainnamen benötigt man einen Wohnsitz im jeweiligen Land. Hat man keinen Wohnsitz in diesem Land, gibt es Hoster, die einen Treuhandservice anbieten. Bei einem Treuhandservice wird der Hoster/Anbieter als Besitzer der Domain im Whois-Eintrag gesetzt. Sie haben jedoch mit dem Anbieter einen Vertrag, dass alle Rechte der Domain bei Ihnen bleiben.

Registrieren Sie eine nicht-länderbezogene Domain (z.B. .com) ist es einfacher. Für diese Domains ist kein spezieller Wohnsitz nötig. Auch hier wird der Hoster als Inhaber in den Whois-Daten eingetragen. Sie benötigen jedoch keinen Treuhandservice, welcher meistens kostenpflichtig ist. Dies nennt sich Privacy Protection und wird von vielen Webhostern kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr angeboten.

Bedenken Sie aber auch wenn Sie eine anonyme Domain betreiben, gelten stets die Gesetze, wo Sie Ihren Wohnsitz haben. Bei .de Domains zum Beispiel besteht weiterhin eine Impressums-Pflicht. Wenn Sie wirklich völlig anonym hosten wollen, ohne eine Abmahnung zu riskieren, kann man auch eine Firma im jeweiligen Land anmelden. Es gibt im Internet einige Seiten, die eine Firmengründung im Ausland anbieten. Offshore Länder sind hier sehr beliebt (Panama, Niederlande, UK). Wenn Sie auch dem Hoster gegenüber anonym bleiben möchten, wählen Sie am besten einen Anbieter, der Bitcoin akzeptiert. Viele Hoster bieten dies grundsätzlich an, dass man anonym bleiben kann.

Hier einige Domain-Endungen für die Sie keinen Treuhandservice benötigen. Eine Anonymisierung des Whois-Eintrags ist ohne Weiteres möglich (Privacy Protection):

.com, .net, .org, .info, .biz, .name, .mobi

Domains anonymDomains anonym
Anzeige
Free WhoisGuard with Every Domain Purchase at Namecheap